Speckstein

Entstehung des Specksteins

Vor rund 2 800 Millionen Jahren entströmte aus im Gebiet des heutigen Ostfinnlands entstandenen Rissen der Erdschale magnesiumreiche Lava. Die rund 1600 ºC heiße, geschmeidige Lava floss in Form unterseeischer Ströme weit von den Austrittsstellen.

Vor rund 1800 - 1900 Millionen Jahren stießen die Kontinentalplatten im Bereich des heutigen Finnlands aufeinander und es entstand ein den Alpen vergleichbares Gebirge, die svekokarelische Bergkette. Im Laufe dieser Ereignisse falteten sich die alten Lavaströme mit ihrem Gehalt an Olivinmineralen im Basisbereich der Bergkette nahezu senkrecht auf.

Unter der alten Bergkette, in fast zehn Kilometer Tiefe, herrschte ein Druck von 2000 - 4000 Atmosphären und eine Temperatur von 400 - 500 ºC. In den Rissen und Poren des Gesteins flossen kohlendioxidhaltige Lösungen, die den Olivin zuerst zu Serpentin und letztendlich zu Speckstein umwandelten. Dieser vielstufige, in Form einer Front vorrückende Prozess dauerte mehrere Dutzend Millionen Jahre.

Dieses Naturereignis hatte eine recht seltene Laune der Natur zur Folge. Der Speckstein war entstanden.