Drucken

Neues Ofenmodell HIISI - kompakt wie ein Kaminofen, effektiv wie ein Speicherofen

Veröffentlicht: 02/22/2012

Die neuen Hiisi-Öfen von Tulikivi speichern trotz ihrer geringen Größe effektiv Wärme, die als angenehme Strahlungswärme an den Raum abgegeben wird. Hiisi ist ein emissionsarmer Hybridofen, in dessen Feuerraum sowohl Pellets als auch Holzscheite verbrannt werden können. Den Hiisi-Speicherofen gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen, beide mit Specksteinverkleidung mit waagrechten Rillen. In Finnland kommen die Hiisi-Speicheröfen im Juli 2012 auf den Markt.

Die energieeffizienten Hiisi-Speicheröfen erfüllen die Emissionsanforderungen der Zukunft

Hiisi ist der kleinste der wärmespeichernden Speicheröfen von Tulikivi, der sich besonders gut für moderne Niedrigenergiehäuser eignet. Von Kaminöfen unterscheidet sich Hiisi durch seine Wärmespeicherfähigkeit, denn Dank der Speichermasse gibt der Hiisi seine Wärme langsamer ab als Kaminöfen, und zwar als angenehme Strahlenwärme.

– Der Wirkungsgrad der Hiisi-Speicheröfen ist hervorragend, sie sind emissionsarme Wärmequellen, die bereits jetzt die strengsten 2015 in Kraft tretenden Emissionsnormen der Welt unterschreiten. Bei den Hiisi-Modellen handelt es sich trotz ihrer Zierlichkeit um Hybridöfen, in deren Feuerraum ohne zusätzliches Zubehör sowohl Pellets als auch Holzscheite verbrannt werden können. Das ist neu bei Speicheröfen dieser Größe, berichtet Tulikivi’s Produktentwicklungsleiter Jari Sutinen.

Klare Formensprache und lebhafte Oberflächenstruktur

Im Juli 2012 kommen zwei unterschiedlich große von Provoke entworfene Modelle der Hiisi-Speicheröfen auf den Markt, die mit waagerecht gerillten Specksteinen verkleidet sind. Die waagerechten Rillen verleihen den Specksteinöfen Hiisi 1 und Hiisi 2 eine lebhafte Oberflächenstruktur, die beispielsweise mit Lichtquellen betont werden können, die am oberen oder unteren Rand des Ofens oder hinter dem Ofen angebracht werden. Die Rillen lassen die Oberfläche des Specksteins auch leichter und heller erscheinen. Das visuelle Erscheinungsbild der modernen klaren Linien der Specksteinöfen wird nirgendwo durch sichtbare Luftzufuhröffnungen oder Aschen- und Rußklappen unterbrochen. Die Verbrennungsluft wird dem Ofen in Neubauten von unten zugeführt. Bei nachträglich eingebauten Öfen wird die Verbrennungsluft aus dem Raum über eine optionale Öffnung unterhalb der Ofentür zugeführt. Die Asche wird über die Feuerraumtür entfernt, und die Rußöffnungen sind unter den Deckelsteinen verborgen. Der harmonische Eindruck wird durch die Feuerraumtür vervollständigt, die mit der Oberfläche des Speicherofens bündig angebracht ist.

Die Hiisi-Speicheröfen verfügen als Standardausrüstung über eine große, doppelt verglaste Feuerraumtür, die eine gleichmäßige Wärmeabgabe an den Raum unterstützt. Der Griff ist im unteren Rand der Tür integriert und bildet mit der Tür eine einzige elegante Fläche. In der Tür befindet sich eine benutzerfreundliche Verbrennungsluftregelung. Das Türglas erlaubt einen freien Blick in den Feuerraum und ist mit einer leichten Rasterung umfasst.


 

Hiisi 1
Abmessungen: 120 x 85 x 61 cm

Hiisi 2
Abmessungen: 168 x 61 x 61 cm

Weitere Informationen: Tulikivi Oyj, www.tulikivi.com

Exportleiter Michel Mercier, Tel +358 207 636 553, michel.mercier@tulikivi.fi

Kommunikation: Kommunikationsleiterin Anu Vauhkonen, Tel. +358 207 636 560, anu.vauhkonen@tulikivi.fi

Bildarchiv: www.tulikivi.com/de/Tulikivi/Bilderbank

Vertrieb: Tulikivi-Studios in ganz Europa

Das börsennotierte Familienunternehmen Tulikivi Oyj und seine Tochtergesellschaften bilden den Tulikivi-Konzern, den weltweit größten Hersteller von Speicheröfen. Tulikivi hat drei Produktgruppen: Feuerstätten, Saunen und Einrichtung. Tulikivi und seine Kunden legen Wert auf Wohlbefinden, interessieren sich fürs Einrichten und wissen die Vorzüge der Bioenergie zu schätzen. Tulikivi’s Umsatz beläuft sich auf rund 60 Mio. Euro, wobei der Anteil des Exportes daran rund die Hälfte beträgt. Bei Tulikivi sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt.